Liebe Eltern,

bitte beachten Sie die aktuellen Änderungen bezüglich der Maskenpflicht an Schulen:

Begleitende Personen beim Bringen oder Abholen der Schüler bzw. Kinder müssen eine FFP2-Maske tragen, wenn sie sich in geschlossenen Räumen einer Einrichtung aufhalten (§ 5 Abs. 4 Satz 1 Ziff. 1 SächsCoronaNotVO).

Elternabende oder Elterngespräche, die in der Schule oder Kita stattfinden, sind von dieser Regelung nicht betroffen. Aufgrund des engen inhaltlichen Bezugs zum Bildungs- und Erziehungsauftrag der Einrichtung handelt es sich in diesen Situationen nicht um betriebsfremde Zwecke, so dass die Bestimmungen der SchulKitaCoVO Anwendung finden, wonach die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Maske) oder einer FFP2-Maske besteht.

17.1.2022 

 

Seit Mittwoch, dem 24. November 2021 findet der Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb statt.

Die entsprechenden Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Text.

 

Die Maskenpflicht und der dreimalige Corona-Selbsttest (Mo/Mi/Fr) bleiben weiterhin bestehen.

Die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske oder einer vergleichbaren Atemschutzmaske in geschlossenen Räumen gilt nicht für Schulen.

Den Betrieb an schulischen Einrichtungen regelt die Schul- und KitaCoronaVerordnung.

Somit ist auch das Tragen einer so genannten OP-Maske weiterhin zulässig.

 

 

Die Schulbesuchspflicht ist seit 22. November 2021 ausgesetzt.

Eine Abmeldung muss schriftlich erfolgen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und durch den Infektionsschutz begründet sein.

Eine tageweise Abmeldung ist ausgeschlossen. Kinder, die von der Präsenzbeschulung abgemeldet sind, lernen zu Hause. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Beschulung durch Lehrkräfte.

Schülerinnen und Schüler, die nicht den Unterricht an der Schule besuchen, können in der Regel auch keine Leistungsbewertung in diesem Zeitraum erhalten.

 

Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet, dass grundsätzlich in festen Lerngruppen unterrichtet wird. In der Regel findet der Unterricht bei der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer statt.

Eine Fokussierung auf bestimmte Fächer findet nicht statt. Durch fächerübergreifendes, fächerverbindendes und projektorientiertes Arbeiten soll weitestgehend am Fächerkanon festgehalten werden.

Ein zeitversetzter Unterrichtsbeginn ist an unserer Einrichtung nicht geplant. 

Der Einlass erfolgt über separate Eingänge und Treppenaufgänge. (A und B)

Unser Gebäude ist weiterhin ab 7.00 geöffnet. Somit können wir das Ankommen der Schülerinnen und Schüler bis Unterrichtsbeginn „entzerren“.

Die Kinder werden von ihren Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrern darüber belehrt, dass sie unmittelbar nach Betreten des Schulgebäudes und Benutzung der Garderobe das Klassenzimmer aufzusuchen haben.

In Absprache mit dem Hort haben wir uns auf folgende Unterrichtszeiten verständigt:

Unterrichtsende für die jeweiligen Klassen:

 

Mo

Di

Mi

Do

Fr

→ nach der

4. Stunde

(11.35 Uhr)

1a

1b

1c

2a

2b

2c

4c

3a

3b

3c

4a

4b

1a

1b

1c

2a

2b

2c

3a

3b

3c

4a

4b

4c

1a

1b

1c

2a

2b

2c

 

→ nach der

5. Stunde

(12.25 Uhr)

3a

3b

3c

4a

4b

1a

1b

1c

2a

2b

2c

4c

3a

3b

3c

4a

4b

4c

1a

1b

1c

2a

2b

2c

3a

3b

3c

4a

4b

4c

 

Die Pausenzeiten werden versetzt durchgeführt!

Bis auf Weiteres finden keine Ganztagsangebote und Arbeitsgemeinschaften statt!

 

 

Bitte beachten Sie weiterhin:

Außerhalb der Unterrichtszeiten ist Personen der Zutritt zum Schulgebäude zu Elterngesprächen und Elternversammlungen nur mit Nachweis eines negativen Testergebnisses gestattet. Der Test kann auch in der Schule durchgeführt werden.

Es wird empfohlen, die Kommunikation mit den Eltern alternativ telefonisch oder per Videokonferenz durchzuführen.

Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude (außer Unterrichtszeiten) besteht weiterhin eine Maskenpflicht.

Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Ihr Kind täglich mit einer MNB ausgestattet ist.

 

 

Im Falle einer durch das Sächsische Ministerium für Kultus ausgesprochenen Teilschließung oder vollständigen Schulschließung gilt Folgendes:

Nicht positiv getestete Kinder befinden sich in häuslicher Lernzeit. Für die häusliche Lernzeit werden die Lernaufgaben über die Klassenordner (siehe unten) bereit gestellt.

Zur Vorlage beim Arbeitgeber erhalten alle betroffenen Familien eine vom Sächsischen Ministerium für Kultus ausgestellte Allgemeinverfügung zur befristeten teilweisen Schließung der GS Theodor Körner FG.

Die Zustellung erfolgt entweder auf dem Postweg oder per email.

Die Allgemeinverfügungen können auch unter https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html  abgerufen werden.

Personensorgeberechtigte, die bestimmten Berufsgruppen angehören, haben im Falle einer teilweisen oder vollständigen Schließung von Grundschulen einen Anspruch auf Notbetreuung.

Die Liste der anspruchsberechtigten  Berufsgruppen und das Antragsformular finden Sie unter der o.g. Internetseite.

Bei Fragen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

 

Der Zutritt bzw. Aufenthalt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude ist Personen untersagt, die

1. mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, starker Schnupfen, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust, oder

2. sich aufgrund einer Covid-Infektion oder des engen Kontaktes zu einer infizierten Person absondern müssen.

 

Das Betreten des Schulgeländes ist Personen, die Schülerinnen und Schüler zum Bringen oder Abholen begleiten, weiterhin ohne Testnachweis gestattet.

Für schulfremde Personen gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Da Mindestabstände nicht eingehalten und längere Kontakte nicht ausgeschlossen werden können, bitten wir beim Abholen oder Bringen der Kinder auf das Betreten des Schulgebäudes zu verzichten.

Ich bitte Sie, im Interesse der Gesundheit aller, die aufgeführten Regelungen und Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Freundliche Grüße                                                                            

T. Trommler

 

 

 

Sie erreichen uns:

telefonisch: 03731-23035

per email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

 

 Wir stehen Ihnen als Ansprechpartner gern zur Verfügung.

Klassenlehrer (direkt oder über die Elternsprecher)

Schulsozialarbeiterin Frau Metze (3005984)

Inklusionsassistentin  Frau Wedel (015161717242)

Bitte nutzen Sie unser Angebot!

 

Lernpläne und Aufgaben für die häusliche Lernzeit

 

Klasse 1a Klasse 1b Klasse 1c
Klasse 2a Klasse 2b Klasse 2c
Klasse 3a Klasse 3b Klasse 3c
Klasse 4a Klasse 4b Klasse 4c

 

 

Übungen für die Vorschule

 

 

Unser Afrikaprojekt im Januar 2020 wurde unterstützt von