Konzeption

Öffnungszeit des Hortes

Zu Beginn der ersten Klasse organisieren wir eine klassenreine Hortgruppe mit einer pädagogischen Fachkraft als Bezugsperson für Kinder, Eltern und Klassenlehrer, die diese Gruppe möglichst bis zum Ende der 4. Klasse begleitet.

Unser Erzieherteam betreut die Kinder der Klassen 1 bis 4 in den unterrichtsfreien Zeiten zwischen 10.30 Uhr und 17 Uhr. Die Betreuung endet, wenn das Kind abgeholt wird oder eine Heimgehzeit mit den Eltern schriftlich vereinbart worden ist.

Zusätzlich können Eltern die Betreuung im Frühhort von 6 bis 7.30 Uhr vertraglich mit unserem Träger  vereinbaren. In den Ferien öffnet der Hort ganztägig von 6 bis 17 Uhr.  Über die vertraglich geregelte Betreuungszeit von 5 bzw. 6 Stunden können in den Ferien zusätzliche Stunden beantragt werden.

Am Freitag nach Himmelfahrt sowie zwischen Weihnachten und Silvester schließt unsere Einrichtung.

Tagesablauf

Der Tagesablauf wird mit folgenden Inhalten strukturiert:

6.00 bis 7.30 Uhr

Frühhort

nach Unterrichtsende

Mittagessen

 bis 14 Uhr

Entspannung, Spiel und Angebote
im Haus und Hof

14 Uhr

Vesperzeit

14.30 bis 15.15 Uhr
(freitags keine Hausaufgabenerledigung im Hort)

Hausaufgabenerledigung


 freitags

 

Beschäftigungsangebote
Spielzeugtag
Geburtstagsfeiern

Im Hort können die Kinder nach Unterrichtsschluss in der Zeit zwischen 11 und 14 Uhr in der Schülermensa an der Heubnerhalle in Begleitung ihres Erziehers das Mittagessen einnehmen. Das Mittagessen wird vom Speiseservice Werner Schneider täglich frisch geliefert (www.sps-schneider.de).

Viel Wert legen wir im Verlauf des Hortnachmittages auf Bewegung, zum Beispiel auf dem Schulhof oder in der Sporthalle.

Für einen ruhigen und festen Tagesrhythmus in den Klassen 1 und 2 haben wir für jede Gruppe ein eigenes Zimmer. Für die Kinder der sechs Gruppen aus Klassenstufe 3 und 4 bleiben noch drei Gruppenräume im Erdgeschoss, die sie im Wechsel nutzen können. Für ihre individuelle Freizeitgestaltung oder verschiedene Beschäf­tigungsangebote stehen die Klassenräume, Kellerräume und die Jahnhalle zur Verfügung.

Hausaufgabenzeit

Alle Gruppen nutzen für die Hausaufgabenerledigung ab 14.30 Uhr (maximal für 45 Minuten) ihre Klassenzimmer. Bei der Lösung der Aufgaben achten die pädagogischen Fachkräfte auf eine selbständige, möglichst vollständige und ordentliche Bearbeitung. Die Kontrolle der Richtigkeit und eine Fehleranalyse unterliegen dem Schulunterricht. Sollten die Hausaufgaben zu schwierig oder zu umfangreich sein, kann abgebrochen und Lehrer bzw. Eltern informiert werden.

Gruppenübergreifendes Arbeiten nach der Hausaufgabenerledigung ist mit individueller Absprache der vier pädagogischen Fachkräfte der Klassenstufe möglich und erwünscht.